Technische Standards

Standardisierung für eine bessere Kundeninformation

In einem System, bei dem es über 300 Datenlieferanten (Transportunternehmen) und mindestens genau so viele Datenabnehmer gibt, sind gewisse Vorgaben in Form von Standards unumgänglich. Im Gesamtkontext müssen alle beispielsweise unter einer Haltestelle dasselbe verstehen und eine Spezifische auch eindeutig identifizieren können. Diese Information muss dann auch über sämtliche Schnittstellen korrekt und durchgängig übertragen werden.

Somit macht die Systemführerschaft verbindliche Vorgaben für strukturelle Standards und Schnittstellenstandards im öV und gibt Empfehlungen für die Standards SKI+ ab:

  • Strukturelle Standards: Übergeordnete Vorgaben, wie Objekte im öV Schweiz definiert und identifiziert werden.
  • Schnittstellenstandards: Basierend auf meist bestehenden Schnittstellenstandards werden die für die Schweiz spezifischen Ausprägungen in Form von Realisierungsvorgaben (Realisation Guides = RG) pro Schnittstelle exakt vorgegeben.

Kontakt

Qualitätssicherung und Business Consulting SKI
qs.ski@sbb.ch

Standards der SKI+

Die Standards der SKI+ sind auf einer eigenen Seite zu finden

Standards SKI+

Strukturelle Standards

Strukturelle Standards dienen dazu, im Gesamtsystem des Schweizer öV dasselbe zu verstehen. Teilweise sind die strukturellen Standards in Zusammenarbeit mit der Kommission Kundeninformation Verkehr von Alliance SwissPass entstanden.

In dieser folgenden Tabelle (nur auf Englisch) sind alle validierten strukturelle Standards zusammengefasst. Der Status gibt Auskunft über den Fortschritt des Objekts im globalen Validierungsprozess (siehe Planung SKI-Roadmap).

Eine übergreifende Einordnung ist auf der Seite Initiative Swiss Identification for Public Transport (SID4PT) zu finden

Swiss Journey ID (SJYID)

Swiss Line ID (SLNID)

Swiss Situation ID (SSTID)

Kontakt

Qualitätssicherung und Business Consulting SKI
qs.ski@sbb.ch

Legende

Verbindlich

Für den öffentlichen Verkehr der Schweiz

Archiviert
Optional
Empfohlen
Überprüfung

Standard wird überprüft

Entwurf

Standard wird entwickelt

Schnittstellenstandards

Es gibt insgesamt über 50 Schnittstellen in die oder aus den Systemen der Systemaufgaben Kundeninformation. Nachfolgende Grafik gibt eine Übersicht über die zugrundeliegenden Standards, inkl. deren Herausgeber. Die Übersicht enthält sowohl aktuell verwendete, wie auch geplante Standards.

Für gewisse Schnittstellen gibt es spezifische Schweizer Realisationsvorgaben, die eine Präzisierung der bestehenden Standards fordern. Für die Erarbeitung sind Arbeitsgruppen zuständig.

Fahrplandaten

> HRDF 5.40.41 

> NeTEx

Echtzeitdaten

> VDV 453 based on XSD 2017d 

VDV453 (XSD 2017d)

Guidelines
VDV453 – Guidelines (version 2.6.1)

> VDV 454 XSD 2017d 

VDV454 (XSD 2017d)

Guidelines
VDV454 – Guidelines (version 2.2.1)

> VDV 453/454: Dokumente

> SIRI

Ereignisdaten

VDV736 - Umgang Störungsmeldungen

Fachliche Anforderungen und betriebliche Prozesse
Umgang mit Störungsmeldungen (UmS) - Fachliche Anforderungen und betriebliche Prozesse

VDV736 - Beschreibung SIRI SX

Umgang mit Störungsmeldungen (UmS)
Umgang mit Störungsmeldungen (UmS) - Standardisierter Austausch von Ereignis- und Störungsmeldungen mit der europäischen Norm CEN/TS 15531-5 "SIRI"

Mitteilung 7048

Beispiele zur Anwendung der VDV 736
Umgang mit Störungsmeldungen (UmS) in der Praxis - Beispiele zur Anwendung der VDV 736

Profil CH

Beschreibung
Beschreibung des CH Profils

Legende

Verbindlich

Für den öffentlichen Verkehr der Schweiz

Archiviert
Optional
Empfohlen
Überprüfung

Standard wird überprüft

Entwurf

Standard wird entwickelt